Klimaschutzprojekte

Nachstehend finden Sie eine beispielhafte Auswahl von Klimaschutzprojekten zur CO2-Kompensation. Sämtliche Projekte sind nach international anerkannten Standards zertifiziert und "additional". Dies bedeutet, dass die Erlöse aus dem Verkauf der Emissionszertifikate für die Finanzierung des Projektes erforderlich sind. Über die positiven Auswirkungen auf das Klima hinaus haben die Projekte auch positive sozioökonomische Effekte wie zum Beispiel Verbesserungen im Bereich von Gesundheitsversorgung, Bildung, Beschäftigung, Förderung von Frauen, etc.

Zertifikate aus sämtlichen angeführten und auch aus weiteren Projekten stehen zur Verfügung. Wir erstellen gerne ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes Projektportfolio.

Kontakt: claudia.rosmanith@eecaustria.at 

Einige der Projekte stehen Ihnen zur CO2-Kompensation direkt über unseren Webshop zur Verfügung. Detaillierte Projektbeschreibungen aller im Webshop verfügbaren Projekte sind nach Berechnung oder Eingabe der CO2-Menge im Kalkulator ersichtlich.

GOLD STANDARD

Velos für Afrika

Das Projekt "Velos für Afrika"
rezykliert gebrauchte Fahrräder in sozialen Werkstätten in der Schweiz und exportiert sie in Afrikanische Länder. Es fördert so sowohl die soziale Integration arbeitsloser oder behinderter Menschen in der Schweiz, als auch emissionsarme Mobilität und
Geschäftsmöglichkeiten in Afrika..

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des Gold Standard  
  • Transparenz: gesichert durch Eintrag in der Gold Standard Registry
  • Jährliche CO2-Vermeidung: 40.000 tCO2e

GOLD STANDARD

Effiziente Kochöfen in Ruanda

Durch den Einsatz effizienter Öfen zum Kochen wird der Brennstoffbedarf massiv reduziert. Die Rauchentwicklung beim Kochen wird vermindert wodurch ein positiver Effekt auch auf die gesundheitlichen Rahmenbedingungen der Bevölkerung erreicht wird.

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des Gold Standard
  • Transparenz: gesichert durch Eintrag in der Gold Standard Registry
  • Jährliche CO2-Vermeidung: 58.000 tCO2e

GOLD STANDARD

Sichere kommunale Wasserversorgung in Ruanda

Der Mangel an sauberem Trinkwasser in Kombination mit schlechten hygienisch Verhältnissen ist einer der wesentlichsten Gründe für Armut in Afrika. Ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser ist eine Verbesserung der Lebensbedingungen so gut wie unmöglich. Dieses Projekt versorgt die lokale Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser und reduziert CO2-Emissionen.

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des Gold Standard
  • Transparenz: gesichert durch Eintrag in der Gold Standard Registry
  • Jährliche CO2-Vermeidung: 85.000 tCO2e

VCS, CCB Standard

Schutz des Regenwaldes in der Dem. Rep. Kongo

Durch das Projekt werden im Norden der Demokratischen Rep. Kongo 187.000 Hektar Regenwald vor der Abholzung bewahrt und eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung gefördert.

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des VCS und CCBS
  • Transparenz: gesichert durch Eintragung im Markit Register
  • CO2-Vermeidung über die Projektlaufzeit: 324.000 tCO2e

VCS

Wiederaufforstung in Mexiko

Im Rahmen des Wiederaufforstungsprojekt im Süden Mexokos werden für  landwirtschaftliche Zwecke gerodete Flächen  wieder aufgeforstet. Durch die Entwicklung einer nachhaltigen Produktionskette für Teakholz werden Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung geschaffen.

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des VCS
  • Transparenz: gesichert durch Eintragung im VCS Register
  • CO2-Vermeidung über die Projektlaufzeit: 1.619.000 tCO2e

GOLD STANDARD

Windenergieprojekt Neukaledonien

Das Projekt umfasst über einhundert kleine Windturbinen an zwei Standorten in Neukaledonien. In den Windparks Prony und Kafeate wird Spitzentechnologie eingesetzt, um das Stromnetz zu ökologisieren und sozio-ökonomische Verbesserungen für die Gesellschaft zu erzielen.

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des Gold Standard
  • Transparenz: gesichert durch Eintrag in der Gold Standard Registry
  • Jährliche CO2-Vermeidung: 36.000 tCO2e

Windenergieprojekt in Taiwan

In Taiwan, einem Land, das nach wie vor zu einem großen Anteil von fossilen Energieträgern abhängig ist, leisten Windparks mit einer Gesamtleistung von 92,4 MW ihren Beitrag zum Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern. Zusätzlich zu ihrem Beitrag zum Klimaschutz werden durch die Projekte auch Arbeitsplätze geschaffen und die Umweltsituation in der Umgebung verbessert.

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des Gold Standard
  • Transparenz gesichert durch Eintrag in der Gold Standard Registry
  • Jährliche CO2-Vermeidung: 190.900 tCO2e

VCS, CCB Standard

Kariba, Waldschutz in Zimbabwe

Langfristiger Schutz von Wald und Biodiversität, nachhaltige Landwirtschaft und Bildungsinitiativen in Zusammenarbeit mit der Landbevölkerung bekämpfen Armut, Entwaldung und den Klimawandel.

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des CCB und VCS Standard
  • Transparenz gesichert durch Eintrag in der Markit Environmental Registry
  • Jährliche CO2-Vermeidung: 3.000.000 tCO2e

GOLD STANDARD

Deponiegasnutzungsprojekt in China

Dieses Projekt nutzt Methan aus einer Mülldeponie um nachhaltig Energie zu erzeugen.

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des Gold Standard 
  • Transparenz: gesichert durch Eintrag in der Gold Standard Registry
  • Jährliche CO2-Vermeidung: 137.000 tCO2e

VCS

Gunung Salak Geothermieprojekt in Indonesien

Im Rahmen dieses Projekts wird ein bestehendes Geothermiekraftwerk erweitert. Dieses nutzt die energiereichen natürlichen Ressourcen der unterirdischen geothermischen Aktivitäten in Indonesien, um den Bedarf an fossilen Energieträgern zu reduzieren und den Lebensstandard in den umliegenden Gemeinden zu verbessern.

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des VCS 
  • Transparenz: gesichert durch Eintrag in der VCS Registry
  • Jährliche CO2-VErmeidung: 104.600 tCO2e

 

VCS, CCB Standard

Aufforstung der Cerrado Savanne in Brasilien

Durch die Pflanzung von Bäumen wird ein nachhaltiges Waldgebiet in der Region Mato Grosso do Sul geschaffen.Die Region ist international als Biodiversitäts-Hotspot anerkannt und beheimatet bedrohte Arten wie den Puma oder den Ozelot.

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des VCS und CCBS
  • Transparenz: gesichert durch Eintragung im Markit Register
  • CO2-Vermeidung über die Projektlaufzeit: 59.000 tCO2e

 

VCS

Kornburi Abwasserbehandlungsanlage, Thailand

Die Kornburi-Abwasserbehandlungsanlage liegt an einer Aufbereitungsanlage für Tapiokastärke im Bezirk Kornburi in Nord-Thailand. Das bei der Abwasseraufbereitung entstehende Biogas wird eingefangen und verbrannt, um Strom und Wärme für den Betrieb der Fabrik zu erzeugen.

  • Additionalität und Permanenz: gemäß den Regeln des VCS 
  • Transparenz: gesichert durch Eintrag in der VCS Registry
  • Jährliche CO2-Vermeidung: 39.000 tCO2e

 

Copyright © 2007-2019 EEC Energy and Environmental Consulting GmbH